Unterrichtsangebote in der Musikschule Concertino

Instrumenten Mix

Sie kennen das bestimmt, heute möchte ihr Kind Klavier spielen und nächste Woche am liebsten Gitarre und Sie denken, vielleicht sollte es erstmal mit der Blockflöte beginnen….Kein Problem! Genau dieses Unterrichtsangebot richtet sich an Kinder, die noch keinen festen Instrumentenwunsch haben. Hier werden erste Spielversuche an den Instrumenten Blockflöte, Gitarre, Geige und Klavier gestartet.

Wir ergründen die Tonerzeugung der verschiedenen Instrumente und sind überrascht, dass wir das gleiche Lied, nach gleichen Noten, auf den unterschiedlichen Instrumenten gemeinsam spielen können. Das bietet ein echtes Klangerlebniss.

Ziele
  • Notenschrift
  • Abstraktionsfähigkeit
  • Handhabung der Verschiedenen Instrumente
  • Spieltechniken der unterschiedlichen Instrumenten
  • Tonerzeugung
  • Erfassen und Abspielen kleiner Melodien und Rhythmen
  • Ausbildung der Feinmotorik, Beidhändigkeit und Koordination der Hände
Die Wege
  • Karten – Seil – Ballspiele
  • Melodische und
  • rhythmische Begleitformen
  • Schallspiele
  • Improvisationsspiele
  • Bewegungsspiele
  • Notenschreiben
  • Alter:
    Einschulungsalter
  • Dauer:

    45 Minuten
    1x wöchentlich

  • Kursdauer:
    11 Monate, Probemonat möglich (beitragspflichtig)
  • Kursbeitrag:
    € 48,- monatlich
  • Termine:
    auf Anfrage
  • Verfügbarkeit:

    Alle Plätze belegt. Sie können sich auf eine Warteliste setzen lassen.

Instrumentalunterricht

Egal für welches Instrument Sie oder Ihr Kind sich entscheidet, der Unterricht wird individuell auf die Wünsche, Ziele und Möglichkeiten des Schülers abgestimmt. Über das Erlernen der spieltechnischen Fähigkeiten am jeweiligen Instrument und die Vermittlung von musikalischen Grundwissen hinaus, ist es uns wichtig nie die Spielfreude und den Spaß an der Musik aus den Augen zu verlieren.

Ergänzend zum Instrumentalunterricht gibt es verschiedene Zusatzangebote. 

Selbstverständlich haben alle Lehrkräfte eine qualifizierte, abgeschlossene, musikpädagogische Berufsausbildung.

Instrumenten Angebot

Blockflöten
Gitarren ( frühkindlicher Gitarrenunterricht ) 
Geige
Klavier
Keyboard

Ziele und Inhalte

Unterstufe

  • Kennenlernen des Instruments und Orientierung daran
  • Körper - Instrumentenhaltung
  • Tonerzeugungstechniken
  • Bewusstmachen von Bewegungsabläufen
  • Erste technische Übungen
  • Erste musikalische Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. laut - leise)
  • Kenntnisse in elementarer Musiklehre
  • Latente und einfache Mehrstimmigkeit
  • Hörübungen
  • Erarbeitung einfacher Musikformen (z.B. Strophe - Refrain)
  • Anleitung zum effektiven und motivierten Üben

 

Mittelstufe

  • Erweiterung neuer Spieltechniken
  • Ausbildung der Tonqualität
  • Weiterbildung der Fingerfertigkeit
  • Differenzierung und Umsetzen von Mehrstimmigkeit
  • Charakteristika verschiedener Epochen
  • Verzierungstechniken
  • Erarbeitung weiterer Musikformen (z.B. Suite, Sonate, Fuge)
  • Erkennen und Verstehen musikalischer Zusammenhänge
  • Entwicklung zur eigenständigen Erarbeitung und Interpretation eines Stückes / Werkes
  • Anregung zu kammermusikalischen Aktivitäten

 

Oberstufe

  • Beherrschung komplexer Bewegungsabläufe und spezieller Spieltechniken
  • Analysen der gespielten Werke
  • Interpretationsauseinandersetzungen / Vergleiche
  • Kritische Auseinandersetzung mit Bearbeitungen
  • Erfahrungen sammeln in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen
  • Mentaltraining
  • Selbständiges künstlerisches Arbeiten
  • Für:
    Kinder / Jugendliche, Erwachsene / Senioren
  • Unterrichtsdauer:

    30, 45, 60 Minuten
    2x wöchentlich
    1x wöchentlich
    14-tägig

  • Unterrichtsform:
    Einzel- Partnerunterricht, Kleingruppen
  • Leistungsstand:
    Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger
  • Unterrichtsbeitrag:

    fortlaufender Beitrag: richtet sich nach Dauer und Häufigkeit der Unterrichtseinheiten

  • Termine:
    auf Anfrage
  • Verfügbarkeit:

    Alle Terimine besetzt. Sie können sich auf eine Warteliste setzen lassen.

Gesangsunterricht

Die Stimme ist ein besonderes Instrument, denn wir tragen es in uns. Wie aber bringt man es zum Klingen? Welche Tipps und Tricks gibt es, damit einem nicht die Stimme versagt? Wie treffe ich die hohen Töne des Liedes, welches ich so gerne singen möchte? Antworten hierauf und vieles Mehr, bietet der Gesangsunterricht. In lockerer Atmosphäre verschwinden Hemmungen und die Angst vor falschen Tönen. 
Ziele und Inhalte
Unterstufe

- Klang- und Tonbildung in den verschiedenen Klangräumen
- Entdecken der Resonanzräume, sowie der Kehlkopf und Rachenmuskulatur
- Schulung des Gehörs – Intonation
- Bewegungsübungen zur Herstellung der Balance zwischen Spannung und Lockerheit
- Korrektur von Haltungsfehlern zur Entfaltung der Resonanzräume
- Bewusstmachen von Kopf- und Bruststimme

Mittelstufe

- Vertiefung der Inhalte aus der Unterstufe
- Entwicklung von geschmeidigen Übergängen von Kopf- und Bruststimme
- Kontrollierter Stimmeinsatz
- Bewusster Umgang mit Vokalen und Konsonanten
- Erarbeiten von musikalischen Elementen wie z.B. legato, staccato
- Artikulation und Textbehandlung

Oberstufe

- Weiterführung der Inhalte aus der Mittelstufe
- Balance zwischen Kopf- und Bruststimme bei gleicher Klangqualität
- Volle Ausnutzung der Klangräume
- Entwicklung der eigenen Interpretationsfähigkeit
- Erweiterung der tiefen- und der hohen Lage
- Erarbeitung weiterer musikalischer Elemente wie z.B. Arpeggio, Glissandi
  • Für:
    Kinder / Jugendliche, Erwachsene / Senioren
  • Unterrichtsdauer:

    30, 45, 60 Minuten
    2x wöchentlich
    1x wöchentlich
    14-tägig

  • Unterrichtsform:
    Einzel- Partnerunterricht, Kleingruppen
  • Leistungsstand:
    Anfänger, Fortgeschrittene, Wiedereinsteiger
  • Unterrichtsbeitrag:

    fortlaufender Beitrag: richtet sich nach Dauer und Häufigkeit der Unterrichtseinheiten

  • Termine:
    Mittwoch:
    15.15 - 15.45
    16.00 - 16.30 
    17.30 - 18.00
  • Verfügbarkeit:

    Siehe oben genannte Termine.

Elementare Musikerziehung

Die musikalische Frühförderung greift die natürliche Begeisterung der Kinder für Musik auf und setzt gezielte Impulse, durch die sie ihre Kreativität und Phantasie entfalten können. In spielerisch – entspannter Atmosphäre gehen wir hier, den unterschiedlichen Altersgruppen entsprechend, auf musikalische Entdeckungsreise.

Musik Minis I

Hier treffen sich die jüngsten Musikschüler, in Begleitung einer Bezugsperson, zum gemeinsamen Musikerlebnis. Zusammen singen, tanzen, den Körper zum Klingen bringen („Bodypercussion“), oder mit kleinen Instrumenten „musizieren“. Dies Alles bietet vielfältige Entfaltungsspielräume für Kreativität und Persönlichkeitsförderung, sowie Entwicklungspotential für Sprache und Motorik. Warum ist Musik machen wichtig für mein Kind?

Langzeitstudien haben gezeigt, dass Musik die ganzheitliche Entwicklung der Kinder stark fördert. Kinder, die Musik machen, sind sozialer, kreativer und intelligenter als ihre Altersgenossen.

 

Ziele
  • Einfache Rhythmen erkennen und umsetzen
  • Handhabung erster Orff Instrumente 
  • Basislieder
  • Repertoire
  • Sensibilisierung der Feinmotorik
  • Intensivierung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Ausbildung des Körperbewusstseins
  • Einfühlen in die Musik
  • Förderung der Kreativität
  • Persönlichkeitsförderung ( Individuum <> Gruppe )
Die Wege
  • Singen
  • Tanzen
  • einfaches Instrumentalspiel
  • Rhytm. Sprechverse für die Entwicklung von Sprachrhythmus
  • Finger- und Kniereiterspiele
  • Patsch- und Klatschspiele ( „Bodypercussion“ ) zur Förderung der Koordination
  • Erfahren versch. Wahrnehmungsebenen durch z.B.
    > ein Lied singen
    > zum Lied tanzen
    > das Lied mit Instr. Begleiten
    > den Inhalt des Liedes darstellen
  • Alter:
    ab 18 Monate
  • Dauer:

    30-45 Minuten
    1x wöchentlich

  • Kursdauer:
    11 Monate, Probemonat möglich (beitragspflichtig)
  • Kursbeitrag:

    € 38,- monatlich

  • Termine:
    auf Anfrage
  • Verfügbarkeit:

    Für 2020 nicht in Planung.

Musik Minis II

Ihr Kind reagiert auf Musik, singt oder tanzt wenn das Radio läuft? Dann ist es bei den Musik Minis II gut aufgehoben. Mit kindgerechten Instrumenten können die Kinder hier spielerisch die Welt der Klänge und Töne entdecken. Das macht nicht nur Spaß, es kann auch als Ventil in der beginnenden Trotzphase dienen. Darüber hinaus fördert frühes musizieren die Koordination und Feinmotorik.

In welchen Bereichen wird mein Kind durch Musikunterricht gefördert? 

Die musikalische Frühförderung fördert somit nicht nur Kreativität und Phantasie, sondern auch die Feinmotorik, Bewegungskoordination und den sprachlichen Ausdruck, also einen wesentlichen Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes.

 

Ziele
  • Einfache Rhythmen erkennen und umsetzen
  • Handhabung erster Orff Instrumente
  • Basislieder - Repertoire
  • Sensibilisierung der Feinmotorik
  • Intensivierung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Ausbildung des Körperbewusstseins
  • Konzentrationstraining
  • Förderung der Kreativität
  • Persönlichkeitsförderung ( Individuum <> Gruppe )
Die Wege
  • Singen
  • einfaches Instrumentalspiel
  • Rhytm. Sprechverse für die Entwicklung von Sprachrhythmus
  • Fingerspiele verknüpfen die rhythm. Elemente mit der Feinmotorik
  • Bewegungsspiele und Tanzen
  • Patsch- und Klatschspiele ( „Bodypercussion“ ) zur Förderungder Koordination
  • Erfahren versch. Wahrnehmungsebenen durch z.B.
    > ein Lied singen
    > zum Lied tanzen
    > das Lied mit Instr. Begleiten
    > den Inhalt des Liedes darstellen
  • Alter:
    ab 3 Jahren
  • Dauer:

    45 Minuten
    1x wöchentlich

  • Gruppe:
    ca. 8 Kinder
  • Kursdauer:
    11 Monate, Probemonat möglich (beitragspflichtig)
  • Kursbeitrag:

    € 38,- monatlich

  • Termine:
    auf Anfrage
  • Verfügbarkeit:

    Kurse sind ausgebucht. Sie können sich für 2020 auf eine Warteliste setzen lassen.

Musikalische Früherziehung

In der Erlebniswelt Musik gibt es für Kinder viel zu entdecken. Wir untersuchen verschiedene Materialien und Instrumente, um dann auszuprobieren, wofür man sie einsetzen kann. So werden wir herausfinden, dass man Geschichten vertonen, Lieder begleiten und Melodien spielen kann.

Außerdem lässt sich Musik aufmalen, wodurch wir dann das Geheimniss der Notenschrift aufdecken.

Kann Musikunterricht die Entwicklung meines Kinder positiv beeinflussen?

Aktives Musizieren stimuliert motorische, visuell und auditorische Prozesse, welche die Gedächtnisleistung erhöht.

Ziele
  • Musikalische Vorgänge (Parameter) erkennen, umsetzen und notieren
  • Bekannt machen mit unterschiedlichen Musikstilen
  • Handhabung von Orff-Instrumenten
  • Basislieder - Repertoire
  • Sensibilisierung der Feinmotorik
  • Einfache Rhythmen erkennen und umsetzen
  • Intensivierung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Ausbildung des Körperbewusstseins
  • Konzentrationstraining
  • Förderung der Kreativität
  • Persönlichkeitsförderung ( Individuum <> Gruppe )
  • Graphische Notation ( Klangzeichen erfinden )
  • Theoretisches in Praktisches umsetzen
Die Wege
  • Hörbeispiele verschiedener Instrumental- u. Vokalmusik
  • Instrumentalspiel
  • Lieder und Verse
  • Fingerspiele
  • Bewegungsspiele
  • Konzentrations - Stillespiele
  • Improvisationsspiele
  • Basteln
  • Karten - Seil - und Ballspiele
  • Malen
  • Klanggeschichten
  • Alter:
    1-2 Jahre vor der Einschulung
  • Dauer:

    45 Minuten
    1x wöchentlich

  • Gruppe:
    ca. 8 Kinder pro Gruppe
  • Kursdauer:
    11 Monate, Probemonat möglich (beitragspflichtig)
  • Kursbeitrag:

    € 38,- monatlich

  • Termine:
    auf Anfrage
  • Verfügbarkeit:

    Kurse sind ausgebucht. Sie können sich für 2020 auf eine Warteliste setzen lassen.